Pädagogischer Tag der Erzieher

Unsere pädagogischen Tage vom 26. – 28.09.2019 in Zörbig

Am Freitag, dem 27. September, hatten wir unseren diesjährigen pädagogischen Team-Tag geplant. Damit wir intensiv an verschiedenen Themen arbeiten können, machten wir uns schon am Vorabend auf den Weg nach Zörbig, wo wir bis zum Samstagnachmittag blieben.

Nachdem wir unseren Aufenthalt mit einer Andacht begonnen hatten, nutzten wir den Abend um in unserer Gemeinschaft als Team an- und zusammen zukommen.

Auch am Freitag morgen starteten wir mit einer Andacht in den Tag, bevor wir in die inhaltliche Arbeit einstiegen. Am Vormittag sprachen wir vorrangig darüber, wo wir momentan stehen und was eigentlich für uns ein gutes Team ausmacht. Wir formulierten konkrete Wege und Ziele, an denen wir arbeiten werden.

Am Nachmittag bearbeiteten wir die Begrifflichkeiten, die wir nach außen sichtbar auf unsere Fahnen, bzw. Fenster geschrieben haben: offen, integrativ und christlich. Was bedeutet das für mich persönlich? Wo sind unsere Grenzen und was bedeuten die Begriffe für unsere tägliche Arbeit? Das waren nur ein paar der Fragen, die wir uns gemeinsam gestellt haben.

Den Abend verbrachten wir gemeinsam beim Abendessen an der Goitzsche.
Der Samstagvormittag war, nach der Morgenandacht, ganz der Kommunikation und pädagogischen Arbeit in den Gruppenteams gewidmet. In unseren kleinen Teams fanden wir abseits des normalen Alltags die Gelegenheit, uns ohne Zeitdruck auszutauschen.

Nach dem Mittagessen traten wir alle, geschafft aber mehr als motiviert in die kommenden Monate blickend, die Heimreise an. Die inhaltliche Auseinandersetzung und die Erarbeitung eines gemeinsamen Fahrplans haben uns als Team noch näher zusammenrücken lassen und wir hoffen sehr, dass dieses Gefühl des Zusammenhalts durch unsere alltägliche Arbeit auch für die Kinder und ihre Familien spürbar ist und Sie sich eingeladen fühlen, Teil dieser Gemeinschaft zu sein.